Hafen-Stadt

Weiterentwicklung Hafenbahn

Logistik / Vorprojekt: Planung zur Flächenoptimierung für Stadt und Logistik

Optimierung und Prüfung der Verlagerung der Hafenbahnfunktionen;
das Vorprojekt prüft verschiedene Varianten und ermittelt Baukosten;
Ziel ist die Ablösung der Gleise beim Klybeckquai

Verlagerung der Hafenbahn und Umnutzung der Flächen am Altrheinweg ab 2030. Bis 2030 bleibt der Rangierbetrieb zwischen Westquai-Insel und Altrheinweg bestehen.

Rund 4 Mio. Franken für Vorprojekt

Hafenbahn in Basel-Stadt und Basel-Landschaft umfasst rund 50 Kilometer Gleise und transportiert jährlich 4 Mio. Tonnen Güter auf 185’000 Bahnwagen

Kanton Basel-Stadt, Hafenbahn Schweiz AG (100 % Tochter der Schweizerischen Rheinhäfen)

Die Schienen sind die Lebensadern des Hafens. Aber die Hafenbahn trennt die um den Hafen gewachsenen Quartiere vom Rhein. Wenn die Baurechte am Westquai 2029 enden, benötigt dieser keinen Bahnanschluss mehr und es besteht die Möglichkeit, die Hafenbahn neu zu konzipieren.
Ziel ist, die Gleise südlich der Wiese in den Bereich des Gateway Basel Nord und des Rangierbahnhofs Muttenz zu verlagern. Davon profitieren der Klybeckquai, die Westquai-Insel und die heutigen Quartiere. Gelingt dies nicht, würde als Alternativszenario ein Teil der Hafenbahn am Altrheinweg bestehen bleiben.

Die Gleisanlagen der Hafenbahn sind auch ein wichtiger trockenwarmer Lebensraum für Tiere wie Heuschrecken und Eidechsen. Bei einer Umlagerung der Hafenbahn werden diese Biotope gleichwertig ersetzt.

Charakterisierung

Entwicklungsziel

Zeit

Finanzen

Grösse

Zuständigkeit

Kurzinfo

Nice To Know

Landesgrenze

Perimeter Stadtteilrichtplan Kleinhüningen-Klybeck

Autobahn

Bahn

Öffentliche Verkehrsmittel

Weiterentwicklung Hafenbahn